Geschult durch die Krise

Geschult und flexibel durch die Krise

Das Innungs-Fleischerhandwerk ist regelmäßig geschult in Sachen Hygiene. Durch eine fachkundige Ausbildung und verpflichtende Mitarbeiterschulungen in den Bereichen Lebensmittelsicherheit, Qualitätskontrolle und Infektionsschutz sind sie mit diesen Themenbereichen nicht nur vertraut, sondern wenden ihr Wissen, auch außerhalb der Krise, in ihrem Berufsalltag an. Das gibt den Einkaufenden in den Handwerksmetzgereien ein gutes Gefühl und sorgt für Sicherheit.

Zusätzlich zeigen die Innungsbetriebe, dass sie durch ihre Individualität und Regionalität besonders flexibel mit sich ändernden Situation umgehen können. So bieten viele Handwerksmetzger jetzt Imbiss, Vesper und Tagesessen zum Abholen oder zur Lieferung an. Stammkunden/-kundinnen, die selbst nicht einkaufen können oder wollen, werden so mit hochwertigem Essen aus der Metzgereiküche versorgt und können sich das Gewünschte aus dem Sortiment der Betriebe zustellen lassen.

Durch den Einkauf beim Innungsmetzger werden auch die heimische Landwirtschaft und die Agrarlandschaft vor Ort unterstützt und die lokalen Vermarktungskreisläufe aufrechterhalten. Anders als bei den Global Playern gilt hier noch der lokale Zusammenhalt, idealerweise auch wenn wieder Normalität ins Alltagsleben einkehrt. Die Mitgliedsbetriebe der Fleischerinnung Ludwigsburg sind geöffnet und gewährleisten die Bürgernahversorgung in dieser schweren Zeit. „Ihnen, ihren Teams und ihren Kundinnen und Kunden wünschen wir Gesundheit und Durchhaltevermögen“, so Obermeister Wolfgang Herbst.

News 1

Corona Aktuell > mehr zum Thema <

Corona-Update > mehr zum Thema <

News 2

Für Mitglieder > mehr zum Thema <



 

     Die Innungsmetzgereien der Region Ludwigsburg haben Ihr Vertrauen verdient!